Gut Ding

braucht Weile.

Unsere Poularden brauchen nicht viel um zu glänzen, aber sie vertragen im Gegensatz zu herkömmlichen Brathühnern auch Rezepte mit kräftigen Aromen. Lass deiner Fantasie also ruhig freien Lauf, aber beachte immer dass sie etwas länger, aber dafür sanfter gegart werden sollten als herkömmliches Geflügel. 
  
 
Grundrezept Bresse - Brathuhn
Rechne etwa 50-60 min pro kg Fleisch - bei etwa 170 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Heißluft. 
 
1. Poularde waschen, trocken tupfen, außen und innen salzen und mit Küchengarn binden. 
2. Mit der Brust nach unten in einen Bräter legen und mit etwas Butter bepinseln. 
3. Nach 30 Min Brust nach oben drehen - nun immer wieder mit Bratensaft & Butter bepinseln. 
4. Nach der Garzeit herausnehmen und noch 15 Minuten ruhen lassen. 
 
  
 
Poulet de Bresse à la Crème
 
Zutaten: Bressehuhn (zerteilt), zwei handvoll Pilze deiner Wahl, 1 Zwiebel, 4 Koblauchzehen, 250g Creme fraiche, 1 Zitrone, 2 kleine Gläser sehr guter Weißwein, einige Schöpfer Hühnerbrühe.
 
1.          Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen, Hühnerteile salzen und mit der Haut nach unten ein paar Minuten goldbraun braten. 
2.          Teile herausnehmen, Pilze zugeben kurz anbraten. Gehackte Zwiebel und Koblauch zugeben, kurz anschwitzen. 
3.          Alle Hühnerteile außer der Brust mit der Haut nach oben zurück in die Pfanne geben. Mit Weißwein aufgießen und kurz aufkochen lassen. Soviel Hühnerbrühe zugießen dass alles beinahe bedeckt ist. 
4.          25-30 Minuten niedrig köcheln lassen, dann die Brust einlegen und noch einmal 5-10 Minuten köcheln. 
5.          Fleisch beiseite geben, Temperatur hochdrehen und Sauce nach Belieben einreduzieren. Creme fraiche zugeben und gut verrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 
6.          Fleisch einlegen und kurz rasten lassen. 

Follow us on:

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

123-456-7890  |  info@mysite.com

Verpasse keinen Liefertermin:

© 2020 K&P Hendlhof

0
ln4-20200526-colour.gif